Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, erklären Sie sich automatisch mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden.
Seit Januar 2015 ist Michael Rechner für die Profi-Torhüter des Bundesligisten TSG Hoffenheim zuständig, nachdem er zuvor als Koordinator Torwartspiel sieben Jahre lang Erfahrung im Jugendbereich der Kraichgauer gesammelt hatte. Rechner hat also sein Handwerk von der Pike auf gelernt. Seit 2009 ist er außerdem Ausbilder für Torwarttraining beim Badischen Fußballverband sowie seit 2010 Referent beim Deutschen Fußball-Bund. Aber auch im Ausland ist Michael Rechner Rechner inzwischen als Referent in Sachen  Torwartspiel gefragt.
Beim Torwarttrainer-Seminar 2018 in Bregenz, das alljährlich von „safehands the art of goalkeeping“ veranstaltet wird, war Rechner als Referent zum Thema „Das Torwartspiel“ eingeladen worden.
Goalguard hat die Veranstaltung besucht und fasst für euch die wichtigsten Aussagen Rechners im Folgenden zusammen. Michael Rechner untergliederte seine Präsentation in vier Fragen.
Daniel Correia ist einer der führenden Torwarttrainer in Portugal. Der 42-Jährige war 14 Jahre lang beim FC Porto, dem Champions-League-Sieger von 2004, zunächst als Jugendtrainer, später als Verantwortlicher für das B- und A-Team des vielfachen portugiesischen Meisters tätig. In dieser Zeit trainierte er unter anderem mit dem fünfmaligen Welttorhüter Iker Casillas, der im Januar 2015 nach Querelen von Real Madrid zum FC Porto gewechselt war. Seit der Saison 2018/19 ist er verantwortlich für die Profi-Keeper des anderen portugiesischen Spitzenklubs Sporting Lissabon.

Beim Torwarttrainer-Seminar im Oktober 2018 in Bregenz, das von safehands the art of goalkeeping veranstaltet wurde, referierte Daniel Correia zum Thema „Torwartphilosophie und –kultur bei Sporting Lissabon“. Wir haben für euch das Seminar besucht und die wichtigsten Aussagen zusammengefasst.

Die Referenten